Stalker und Metro Vergleich


ich fand Stalker um Welten besser als Metro. Metro hätte SO ein schönes Spiel werden können, wenn es nicht einfach nur ein stinknormales Killerspiel wäre.

Metro ist natüröich kein „stinknormales“ Killerspiel, alleine schon wegen der zwei alternativen Spielenden. Es bietet zwar kein sonderlich neues Konzept was das Gameplay angeht, aber alleine schon die Atmosphäre hebt es von den restlichen FPS deutlich ab. Natürlich steht weiterhin außer Frage, dass Stalker umfangreicher ist und mehr Handlungsmöglichkeiten bietet, insofern könnte man es auch als „besser“ bezeichen. Aber ein Hauptstromschießer ist Metro mit Sicherheit nicht.

Das musste ich jetzt, als der Metroventilator der ich nunmal bin, einfach loswerden.

Stalker und Metro haben für Stealth Gamer die gleichen Probleme wie alle modernen Shooter, die nicht explizit aufs Schleichen ausgelegt sind:

Schleichen wird einem nahezu unmöglich gemacht. Vor allem Metro sah bei mir immer so aus:

Ich erschieße einen Gegner und sofort wissen alle in einem Radius von 100000 Metern meine exakte Position und erwidern das Feuer. Was soll der Scheiß denn? Das wurde vorher groß und Trailern und Walkthroughs gezeigt und dann funktioniert es nicht. Selbst schallgedämpfte Waffen helfen da wenig…das ist einfach nur frustrierend. Hier sei Stealth Gamer nochmals auf das alternative Spielende, oftmals als „gutes Ende“ bezeichnet, hingewiesen. Die genauen Fakten habe ich jetzt nicht im Kopf, aber für dieses Ende *muss* der Spieler in manchen Missionen zu einem beträchtlichen Teil sogar die Schleichtaktik anwenden. Beispielsweise bei der Mission an der Front. Hierzu gibt es Videos auf der Youtube, welche bezeugen, dass unter Anderem der erste Abschnitt des Levels auf alternativem Wege und ganz ohne Töten bestritten werden kann.  Nicht umsonst wird einem bei der vorausgehenden Mission die Gelegenheit gegeben, sich die Stealthausrüstung nebst zugehörigem Nachtsichtgerät zuzulegen. Einfach mal mehr recherchieren und mit dem Spiel auseinandersetzen, Leute.

Von wegen Schleichen wird einem nahezu unmöglich gemacht:

Falsch. Es ist bei Metro genauso simpel wie bei allen anderen Spielen mit Schleichelementen auch. Des Rätsels Lösung ist schlicht und ergreifend, dass dich niemand beim Stealthkill sehen darf. Nicht einmal das Opfer selbst. Wenn du dann einmal gesehen wurdest, kannst du das Schleichen, für den Rest des Levels vergessen.

Ich erschieße einen Gegner

Selbst schallgedämpfte Waffen helfen da wenig

Wenn du vorher Nicht-Schallgedämpfte Waffen benutzt hast, darfst du dir den Idiotenhut aufsetzen. Außerdem sind Wurfmesser sowieso besser.

 

Advertisements

Über Wirtschaftsinformatik

Wissensmanagement Berlin-Brandenburg, Blogger zu den Themen Wirtschaftsinformatik, Wissensmanagement , Informationsmanagement, und Prozessmanagement, sowie zum Leben in Berlin und Brandenburg. Ach ja, und Games. Computerspiele aller Art, Speiele für PC, XBOX, WII, Stretegiespiele, Action, Ego Shooter, einfach alles ;-) Wirtschaft, Betriebswirtschaftslehre (BWL) und Wirtschaftswissenschaften in Schule und Studium sind weitere Themen, die mich beschäftigen Außerdem mag ich Pflanzen und Tiere und allgemein die Natur - Haustiere nicht zu vergessen. Training und Kraftsport sind mir wichtig um fit und in Form zu bleiben.
Dieser Beitrag wurde unter Games, Uncategorized abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s