Eternal Sonata


Sprache: Es gibt eine englische Synchro, die auch ginge, aber empfehle dennoch die japanische.

Zum Kampfsystem: Das hast 3 aktive Kämpfer die je nach freigeschaltetem Team-Level auch ihre Angriffe aneinanderreihen können. Zudem hat man eine breite Auswahl an verschiedenen Kämpfern von Bogen bis Faustkampf.

Zur Handlung:
Einige werden die handlung zäh finden, aber wohl nur wegen der teilweise sehr langen cineastischen Zwischensequenzen. Es geht um Liebe, Umgang mit dem Tod, Verzweifelung, Politik, Verrat und um Musik (u.a.).

Du spielst so zu sagen in einer Traumwelt des Pianisten/Komponisten Chopin, zudem es auch interessante Nebeninformationen über Leben und Werk angeboten wird.

Umso epischer ist der orchestrale Soundtrack, alleine deswegen lohnt es sich für mich. Ein Manko für Detail-Liebhaber wird sein das die Gegner redundant sind, alle 5 Level selbes Modell, bloß stärker und andere Farbe.
Dafür wird man sich in die Spielwelt verlieben, denn die ist wunderschön wer will, kann sich beidem Soundtrack und dieser Welt wahrlich verzaubern lassen.

Fazit:

Ich mochte Eternal Sonata irgendwie ein sehr entspannendes Spiel. Nur frage ich mich was die 20 minütige Sequenz am Schluss sollte wo einen die Moral der Geschichte mit den Holzhammer ein geprügelt wird.

Advertisements

Über Wirtschaftsinformatik

Wissensmanagement Berlin-Brandenburg, Blogger zu den Themen Wirtschaftsinformatik, Wissensmanagement , Informationsmanagement, und Prozessmanagement, sowie zum Leben in Berlin und Brandenburg. Ach ja, und Games. Computerspiele aller Art, Speiele für PC, XBOX, WII, Stretegiespiele, Action, Ego Shooter, einfach alles ;-) Wirtschaft, Betriebswirtschaftslehre (BWL) und Wirtschaftswissenschaften in Schule und Studium sind weitere Themen, die mich beschäftigen Außerdem mag ich Pflanzen und Tiere und allgemein die Natur - Haustiere nicht zu vergessen. Training und Kraftsport sind mir wichtig um fit und in Form zu bleiben.
Dieser Beitrag wurde unter Games abgelegt und mit , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s